Ein kleines Aerial-Lexikon für dich

ist Aerial silk...

... ein sport?

Ursprünglich kommt die Luftakrobatik Disziplin Aerial Silk so wie alle anderen Aerial-Disziplinen aus dem Zirkus und ist somit vordergründig eine Kunstform. In den letzten Jahren hat es sich jedoch auch zu einer Trend-Sportart weiterentwickelt, ähnlich wie Poledance. Das Silk bietet unglaublich viele Möglichkeiten, sodass jeder – vom Anfänger bis zum Profi – seine ganz eigene Herausforderung finden kann.

 

... gefährlich?

Beim Silken bewegen wir uns mehrere Meter über dem Boden (anfangs natürlich noch nicht) und sind damit natürlich der Gefahr ausgesetzt, „abzustürzen“. Deshalb solltest du nur Kurse wahrnehmen, wenn du dich bei deinem Trainer / deiner Trainerin sicher fühlst und die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden (dicke Matte unter dem Silk, eine geprüfte Aufhängung mit sicherem Material und genügend Platz um dich herum). Ein guter TrainerIn wird dich außerdem immer davor bewahren leichtsinnig zu werden, sodass du schnell lernst, deine eigenen Kräfte gut einschätzen zu können.

 

... ein gutes workout?

Beim silken trainierst du ganz unbemerkt deinen gesamten Körper und entwickelst eine gute Muskulatur, die dich auch im Alltag unterstützt. Während du dich darauf konzentrierst eine schöne Figur am Tuch zu lernen, powerst du dich richtig aus und hast ganz nebenbei ein Hammer Ganzkörperworkout absolviert.

 

... schwer zu lernen?

Je nach dem mit welchen Vorerfahrungen du ans Tuch kommst, wird es dir mehr oder weniger schwer fallen. Aber das schöne am Tuch ist, dass jede/r auf seinem ganz eigenen Level trainieren kann und der Einstieg für jede/n machbar ist. Die Basics sind alle vom Boden aus erlernbar, sodass du keine Angst vor deiner ersten Stunde haben musst: das klettern nach oben kommt erst später ;) Und bis dahin hat dich das Aerial-Fieber schon gepackt und du möchtest gar nicht mehr aufhören!

 



was ist aerial silk / Vertikaltuch?

Das Aerial Silk oder auch Vertikaltuch besteht aus einem langen Stoffstreifen, der doppelt aufgehängt wird. Dadurch hast du zwei Tücher mit denen du kunstvolle Wicklungen, Figuren und Abfaller gestalten kannst. Die Länge des Tuchs bzw. die Höhe der Aufhängung hängt ganz von den Räumlichkeiten ab, aber meist bewegen wir uns in einer Höhe zwischen 4 bis 8 Metern.

 

was ist Aerial Hoop / Lyra / Luftring?

Der Luftring – auch Lyra oder Aerial Hoop – ist eine weitere Disziplin aus der Luftakrobatik und lädt zu schönen Figuren ein, die vom Hoop umrandet werden. Der Hoop hat dabei seinen ganz eigenen Charme und ist nicht mit dem Silk vergleichbar. Für Anfänger der Luftakrobatik ist er ein schöner Einstieg, da du im Hoop sehr schnell wunderschöne Figuren ausführen kannst.

 

was sind Aerial Straps / Strapaten?

Die Strapaten werden oft als die Königsdisziplin der Luftakrobatik betitelt. Sie verlangen dir sehr viel Kraft ab und sind vergleichbar mit dem Ringe turnen aus dem Geräteturnen der Männer. Oft wechseln Schüler an dieses Gerät, wenn sie am Silk eine solide Basis aufgebaut haben und Spaß am Krafttraining mit dem eigenen Körper finden.

 



Deine Frage ist unbeantwortet geblieben? Dann schreib mir doch, ich helfe dir gerne weiter!